• Folie5
  • Folie4
  • neu1
  • neu2
  • Folie1
  • Folie2
  • IMG 17
  • Folie6
  • Folie3

BVJ und Abschlussprüfungen (30.04.2021)

(Harry Wunschel) Leider verdichten sich immer mehr die Hinweise aus dem Bildungsministerium, dass bei der BVJ-Reform von der bereits zugesagten Absenkung der Klassenmesszahl von 16 auf 14 abgerückt wird. Stattdessen denkt man darüber nach, multiprofessionelle Teams zu verstärken.

Der vlbs ärgert dies, da hier Zusagen nicht eingehalten werden und die Lehrkräfte bei den alternativ angedachten Maßnahmen außen vorgelassen werden. Viel wichtiger wäre es, zusätzlich pädagogische Stunden wie in der BF1 zu ermöglichen. Deshalb hat die vlbs-Fachausschussvorsitzende Brigitte Defren einen Brief an die Bildungsministerin geschrieben und die neue versprochene Klassenmesszahl eingefordert. Im Downloadbereich kann der Brief unter „Brief BVJ Reform an Fr. Dr. Hubig“ nachgelesen werden.

Die ADD bestätigt: Keine Maskenpflicht gibt es für Prüflinge in schriftlichen Abschlussarbeiten, die einen Antigen-Schnelltest in der Schule gemacht haben, eine Bescheinigung eines Schnelltests in einem Testzentrum (nicht älter als 24 Stunden) vorweisen können aber auch bei bestätigten Selbstauskunft durch Selbstauskunft (nicht älter als 24 Stunden). Dieser Gesundheitsschutz bei Prüfungen ist leider sehr löchrig. Eine Handreichung zum Thema „Hygienemaßnahmen für die schriftliche Prüfungen an berufsbildenden Schulen“ finden Sie im Downloadbereich unter „schriftlPrüfung BBS Hygiene ab Mai“.

Bevor der vlbs sich diesem Thema annimmt, möchten wir gerne erst die Meinung der Kolleginnen und Kollegen kennenlernen. Über eine kurze Rückmeldung würden wir uns freuen.

Archiv2

BvLB

DBB

NEWSLETTER